Die Geschichte von Ballett in Solln ... wie alles begann

Jubiläumsbild 25 Jahre Ballett in Solln mit ehemaligen Schülerinnen

Wir haben Grund zu feiern - „Ballett in Solln“ hat Geburtstag. Vor fast 33 Jahren, genauer gesagt, am 7. Januar 1985 hat der erste Ballettunterricht im „Gasthof zum Hirschen“ stattgefunden. Auf den alten Holzdielen des traditionsreichen Schützenzimmers wurden damals die ersten Unterrichtsstunden gehalten. Unsere 30-jähriges Jubiläum haben wir am 7./8. März 2015 im Pullacher Bürgerhaus mit drei Aufführungen gefeiert.

Gruppenbild ehem. Schülerinnen, deren Kinder jetzt auch bei uns unterrichtet werden

Als der Gasthof dann ein Jahr später den Pächter wechselte, mussten wir eine neue Bleibe suchen. Am 9. April 1986 sind wir dann in unser heutiges Studio in der Bichlerstraße umgezogen, wo uns seit Juni 2010 ein zusätzlicher Raum zur Verfügung steht.

 

Jedes Jahr gab es die inzwischen sehr beliebten und immer mit Freude erwarteten Jahresvorführungen. Ab dem Sommer 1986 traten wir in der Turnhalle der Grundschule Herterichstraße auf, in den Jahren 1994 und 1996 im Carl-Orff-Saal im Gasteig. Seit der Eröffnung des Bürgerhauses Pullach im Jahre 1996, finden auf seiner wunderschönen Theaterbühne unsere Aufführungen statt.

Gruppenbild Vorführung 1992

Es haben in den frühen Jahren neben mir die Lehrerinnen Jan Tofield und Katrin Straub (meine erste Schülerin!) viel zum Erfolg beigetragen. Im Sommer 2009 ist Judith Koppenleitner, ebenfalls eine ehemalige Schülerin, wieder zu uns gekommen. Im August 2010 ist sie nach England zurückgekehrt, um eine Familie zu gründen. Am 6. Mai 2011 kam ihr Tochter Matilda zur Welt, und darüber freuen wir uns alle sehr. Seit Beginn des Schuljahres 2010 kam Sally Bennett zu uns und erfreute sich grosser Beliebtheit. Im Januar 2016 bekam sie ihr erstes Kind und ist seitdem im Elternzeit. Auch Frau Alessia de Grandi, die zusammen mit Frau Stefania de Maestro und Frau Emily Koschyk unser Team in 2016 ergänzten, bekam ein Baby und wir sind traurig darüber, dass auch sie uns verlassen musste.

 

Viele schöne Erinnerungen an Vorführungen, erfolgreichen Prüfungen und Veranstaltungen sind geblieben. Kinder, die damals zum Unterricht gekommen sind, haben mittlerweile selber Kinder, die uns anvertraut werden um ebenfalls die Liebe zum Ballett zu entdecken. Und darauf sind wir sehr stolz!